esim-service

Im Gegensatz zu den bekannten SIM-Karten ist die eSIM im Endgerät fest verbaut. Das e steht für embedded. Dabei handelt es sich um einen integrierten Chip, der einen SIM-Datensatz enthält. Dieser kann bei Bedarf aktiviert werden indem die Provider-Daten der eSIM hinzugefügt werden. Für den Nutzer ergeben sich eine Reihe von komfortablen Möglichkeiten.

Aktivierung der eSIM

Im Laufe der Zeit fügen immer mehr Hersteller ihren Smartphones eSIMs hinzu. Im IoT-Umfeld hingegen bilden eSIMs bereits den Standard ab. Für die Nutzung im Smartphone sendet der Mobilfunk-Provider die relevanten Daten an das Gerät. Dort werden diese Daten in Folge auf dem Chip gespeichert.

Bei anderen Geräten können eSIM-Tarife über die Systemeinstellungen vorgenommen werden. Oftmals sind dabei die Daten von verschiedenen ausgewählten Providern hinterlegt beziehungsweise verknüpft.

Konfiguration des integrierten Mobilfunk-Tarifs

Im Rahmen der Integration der Daten in das System kann der Nutzer seinen Tarif hinsichtlich der gewünschten Ausprägungen konfigurieren. Diese Konfiguration kann über eine mobile App beziehungsweise eine Webseite des Providers vorgenommen werden.

Vereinfachter Tarifwechsel durch die fest verbaute eSIM

Durch die fest verbaute eSIM können Nutzer auf ihren Smartphones einfach und direkt Wechsel oder Anpassungen ihrer Mobilfunk-Tarife vornehmen. Dies gilt sogar für einen unkomplizierten Anbieterwechsel. Dies gelingt deshalb, weil bei der eSIM grundsätzlich keine neue SIM-Karte zugeschickt werden muss.

Oftmals weisen die eSIM-Tarife attraktive beziehungsweise kürzere Vertragslaufzeiten auf. Dadurch werden auch häufige und schnelle Tarif-Anpassungen möglich. Die Folge davon sind flexiblere Tarife und Nutzungs-Möglichkeiten.

Dual-SIM-Nutzung mit einer integrierten eSIM

Häufig findet sich heutzutage die Nutzung einer SIM im Zusammenspiel mit der ursprünglichen SIM-Karte eines Mobilfunkanbieters. Somit können durch einen zusätzlichen Tarif besonders günstige Datentarife oder attraktive Auslandspakete genutzt werden. Besonders auf Reisen können auf diese Weise oftmals Kosten gespart werden. Dabei sind praktisch zwei SIM-Datensätze gleichzeitig auf dem Gerät aktiviert.