Prepaid-Tarife

Nach wie vor erfreuen sich die flexiblen Prepaid-Tarife für Smartphones besonderer Beliebtheit. Tatsächlich können Nutzer auf diese Weise sowohl beim Telefonieren als auch bei Datentarifen sparen. Hiervon profitieren insbesondere Wenig- beziehungsweise gelegentliche Nutzer.

Die Handy-Kosten im Blick behalten

Prepaid Tarife enthalten jeweils eine Telefonie-, SMS- und/oder eine Internet-Komponente.

Kriterien für Prepaid-Tarife

  • Preis Telefonie (pro min)
  • Preis Internet (Einheit z.B Tag oder Datenvolumen)
  • Einmalige Kosten vs. Startguthaben

Anzeige

Bezahlung im Voraus bei der Kostenkontrolle durch Prepaid-Tarife

Viele Nutzer empfinden das Bezahlen im Voraus als besonders angenehm und vertrauenserweckend. Schließlich wird auf diese Weise gewährleistet, das nur die vereinbarte Summe des Prepaid-Betrages als Kosten relevant werden. In dem Moment wenn der Betrag auf der SIM-Karte aufgebraucht ist, können keine weiteren Kosten anfallen. Diese Variante kommt insbesondere Nutzern entgegen, die nur gelegentlich mit dem Handy telefonieren oder im Internet surfen. Beispielhaft kann hier die Nutzung genannt werden, die sich auf den jährlichen Urlaub bezieht.

Das Preis-/Leistungsverhältnis bei Prepaid-Angeboten

Mittlerweile gibt es Prepaid-Angebote sowohl fürs Telefonieren als auch für das mobile Surfen. Dabei gilt es allerdings auch neben möglichen einmaligen Kosten bzw. gewährten Startguthaben etwaige monatliche Grundpreise zu beachten. Als Abrechnungsmodus findet i.d.R die sogenannte Taktung (Preis pro angefangener Zeiteinheit) Anwendung.

Für wen eignen sich Prepaid-Tarife?

Besonders für gelegentliche Nutzer sind die flexiblen Prepaid-Angebote geeignet. Wenn die Prepaid-Karte beispielsweise über einen bestimmten Zeitraum einmal nicht im Einsatz ist, so braucht über den betrachteten Zeitraum auch das Guthaben nicht aufgeladen werden. Bei Bedarf erfolgt im Anschluss einfach eine erneute Guthaben-Aufladung um die SIM-Karte zu nutzen. Bei einer längeren eingelegten Pause besteht allerdings die Möglichkeit, das der Provider eine Aufforderung zur Aufladung sendet und ansonsten mit einer Sperre der Karte droht.

Insbesondere aus Gründen der Kostenkontrolle ergibt sich die Nutzung von Prepaid-Karten bei unerfahrenen Anwendern. Dabei ist neben Kindern und Jugendlichen möglicherweise auch an ältere Personen zu denken.