Laufzeitvertrag oder monatliche Kündigungsoption

Viele Wechsler beziehungsweise Neukunden fragen sich ob beim Handytarif ein Laufzeitvertrag oder monatliche Kündigungsoption sinnvoll ist. Während die Bindung bei einem 12 oder 24 Monatsvertrag recht lang erscheint, verspricht die Möglichkeit monatlich kündigen zu können eine gehörige Flexibilität. Wenn keine Kündigung erfolgt, so verlängert sich der Handyvertrag automatisch um einen weiteren Monat.

Eine durchaus clevere Vorgehensweise kann darin bestehen einen Provider mit einem monatlich kündbaren Vertrag zu testen und im Anschluß entweder einen längerfristigen Handyvertrag bei diesem Anbieter abzuschließen oder einen weiteren Test bei einem anderen Provider durchzuführen.

Unterschiedliche monatliche Kosten

Smartphone-Tarife mit monatlichen Kündigungsoptionen weisen oftmals höhere Monatskosten aus als vergleichbare Laufzeittarife. Dabei müssen sämtliche Kosten, die mit den jeweiligen Verträgen verbunden sind, berücksichtigt werden. Folglich gilt es auch mögliche Rabatte und Boni von Laufzeitverträgen in den Kostenvergleich einzubeziehen. Ebenso gilt es ein vergünstigtes Smartphone, das in einem Angebotspaket aus Smartphonetarif mit Handy enthalten ist, zu berücksichtigen.

Durch eine besonders einfache Kostenkontrolle sind aber auch Prepaid-Tarife bei vielen Nutzern beliebt. Das Guthaben wird dabei vorher vom Inhaber der SIM gekauft und kann dann abtelefoniert werden oder für das mobile Internet genutzt werden. Durch die Vermeidung der automatischen und fortlaufenden Aufladung des Prepaid-Guthaben besteht dabei für den Nutzer auch die Möglichkeit einen bestimmten Zeitraum auf den Gebrauch der Mobilfunk-Funktionen zu verzichten. Dieser Umstand kann ebenfalls zu Kosteneinsparungen genutzt werden. Bei monatlich kündbaren Tarifen hingegen kann das Datenvolumen möglicherweise schlechter über mehrere Monate verteilt werden.

Monatliche Kündigungsoptionen

Falls Mobilfunknutzer, die bei der Vertrags-Wahl die Möglichkeit einer monatlichen Kündigung haben wollen, müssen meist einen höheren Preis für eine vergleichbare monatliche Leistung bezahlen. Wie so häufig müssen mobile Nutzer in diesem Zusammenhang eine Einschätzung ihres Nutzungsverhaltens vornehmen. Bei einer geringen Nutzung von Telefonie und mobilem Internet und einer gewünschten Flexibilität können monatlich-kündbare Tarife besonders geeignet sein.

Das persönliche aktuelle Nutzungsverhalten beim Telefonieren und Surfen spielt somit eine besonders wichtige Rolle bei der Frage ob ein Vertrag mit oder ohne Laufzeit sinnvoll ist. Hilfreich kann dabei ein Blick in die letzen Mobilfunk-Rechnungen sein.

Eine monatliche Kündigungs-Möglichkeit kann insbesondere dann sinnvoll sein, wenn in absehbarer Zeit bestimmte Veränderungen eintreten können. So kann beispielsweise ein bevorstehender Umzug oder ein neuer Job einen Anbieter- oder Tarifwechsel notwendig machen. Wenn dann eine lange Vertragsbindung besteht schrängt dies die Wechsel-Alternativen deutlich ein.

Jahrestarife

Eine weitere Möglichkeit sehen viele Nutzer in sogenannten Jahrestarifen. Diese Jahrestarife bieten oftmals günstiges Datenvolumen für ein Jahr. Meist können die Nutzer dieses Datenvolumen selbständig und flexibel auf ein Jahr verteilen.